Archiv 2015

13
Nov

Schwerte hilft e.V. übergibt 1.500 Euro für Bildungsprojekt in Kampala (Uganda/Afrika)

Ute Giedinghagen, Vorsitzende des Vereins Schwerte hilft e.V. konnte jetzt Traudl Smitka von der Traudl Smitka-Stiftung in Schwerte 1.500 Euro für das Hilfsprojekt in Kampala übergeben. Schwerte hilft unterstützt das Projekt zum zweiten Mal.   Durch die Übernahme der Kosten für Schulgeld, Lernmaterial, Pflichtschulkleidung, einer Schulmahlzeit und die nötigste medizinische Versorgung wird inzwischen 155 Kindern

07
Nov

10 Jahre Schwerte hilft e.V.

Der Verein Schwerte hilft e.V. feiert am Samstag, den 07. November 2015 um 11.00 Uhr in der Sparkasse Schwerte sein 10-jähriges Bestehen.   Seit der verheerenden Flutkatastrophe Weihnachten 2004 und seiner Gründung in 2005 hilft der Verein Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Unterstützt werden beispielsweise Opfer von Naturkatastrophen, Seuchen und Kriegen. Viele engagierte

11
Jul

Original-BVB-Maskottchen „Emma“ besucht Schwerte

Schwerte hilft e.V. macht Fotos mit Emma: 1 x Emma drücken und Foto gegen Spende für Nepal Emma, das offizielle Maskottchen des Dortmunder BVB Kids Club und Glücksbringer für die Mannschaft von Borussia Dortmund wird am Samstag, 11. Juli, von 13.30 Uhr -14.30 Uhr auf Einladung von Schwerte hilft e.V. in Schwerte sein.   Emma,

11
Jun

1500 Euro für Choma (Sambia)

Schwerte hilft e.V. unterstützt Projekt: Bildung für Aids-Waisen Der Verein Schwerte hilft e. V. übergibt 1.500,00 Euro an die Partnerschaftsgemeinde zwischen dem Kirchenkreis Choma (Sambia) und dem Ev. Kirchenkreis Dortmund für das Projekt: „Bildung für Aids-Waisen“. Es werden Kinder und Jugendliche mit Grundessen, Kleidung und Schulgeld unterstützt.   Diese Aids-Waisen leben bei Verwandten oder Frauen,

31
Mai

Jahreshauptversammlung 2015

Wir freuen uns sehr, Ihnen heute unseren Bericht „10 Jahre Schwerte hilft e.V.“ vorstellen zu können. Wir sind stolz auf das, was wir dank Ihrer Hilfe in diesen Jahren erreicht haben. Sie ermöglichen es uns, Not leidenden und bedürftigen Menschen Hilfe zukommen zu lassen. Dafür danken wir Ihnen sehr herzlich und bitten Sie, unsere wichtige

31
Mai

NEPAL: ein Jahr nach dem verheerenden Beben

Marianne Grosspietsch, Vorsitzende des Vereins Shanti-Nepalhilfe Dortmund e.V., wird aktuell über Nepal berichten. Sie selbst war während des großen Bebens mit ihrem Sohn vor Ort und kehrte erst vor wenigen Tagen aus Nepal zurück. Am 10. Juli geht es wieder zurück nach Kathmandu.   Die Veranstaltung findet statt am 31. Mai 2016, um 19.00 Uhr,

26
Mai

4.285 Euro für die Opfer von Nepal

Der Verein Schwerte hilft e.V. konnte jetzt 4.285,00 Euro mit einem symbolischen Scheck an den Verein Shanti Leprahilfe Dortmund e.V. übergeben. Immer noch vibriert in Nepal die Erde, und die Menschen sind voller Angst. Sie müssen noch immer mit sauberen Trinkwasser und Essen versorgt werden. Feste Unterkünfte fehlen; Zelte und Decken müssen genäht werden. Die

18
Mai

Jahreshauptversammlung 2015

Die diesjährige Hauptversammlung von Schwerte hilft e.V. fand in den Räumen der Stadtwerke Schwerte statt. Die Tagesordnung beinhaltete drei Schwerpunkte: die Neuwahlen, der Tätigkeitsbericht und die Power-Point-Präsentation über das Wirken des Vereins in den letzten zehn Jahren. Im Tätigkeitsbericht wurden noch einmal die durchgeführten Projekte für die Philippinen wie „Kauf-Eins-Mehr“-Aktion und Spendensammeln für die völlig

28
Apr

Schwerte hilft e.V. unterstützt Verein in Nepal

In Nepal bleibt nach dem katastrophalen Erdbeben die Lage immer noch dramatisch. Inzwischen spricht man von mindestens 5.000 Toten und vielen Tausend Verletzten. Zahllose Menschen sind obdachlos. Die Menschen stehen vor dem Nichts. Die Opfer brauchen dringend Medikamente, Decken, Essen, sauberes Wasser und einen sicheren Platz zum Schlafen. Nepal, das zu den ärmsten Ländern der

27
Apr

Schwerte hilft e.V. bittet um Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal

Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal sind die Menschen dringend auf Hilfe angewiesen. In den betroffenen Gebieten ist der Notstand ausgerufen. Laut UN-Angaben sind mehr als 2200 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 5000 Menschen sind verletzt worden, darunter viele Kinder. Das Ausmaß der Katastrophe ist noch nicht absehbar, da viele Gebiete abgelegen liegen oder