Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/12/d372633214/htdocs/blog/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2715

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/12/d372633214/htdocs/blog/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2719

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/12/d372633214/htdocs/blog/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3615
Alle Aufnahmen im Kasten – www.schwerte-hilft.de

Alle Aufnahmen im Kasten

Am Samstagmittag waren die letzten Aufnahmen im Kasten. Jetzt dauert’s noch bis zum kommenden Samstag, dann wird die Weihnachts-CD des Vereins „Schwerte hilft“ auf dem Cava-dei-Tirreni-Platz in der Nähe der Pannekaukenfrau präsentiert. Und zwar zwischen 10 und 14 Uhr.

 

Die St. Viktorkirche war der Ort der Aufnahme für den größten aller Chöre, die sich auf dieser Weihnachts-CD wiederfinden. Weit mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt, um die Weihnachts-Evergreens „Oh du fröhliche“, „Vom Himmel hoch, da komm’ ich her“ und „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ aufzunehmen – mit einem bewusst betonten kurzen „i“ im Kling und klinglingeling, wie es Chorleiter Uwe Schiemann forderte. Mit Leidenschaft und Inbrunst dirigierte er den Chor und den Posaunenchor des CVJM Schwerte unter der Leitung von Fritz Brenne, der die Aufnahmen sauber und professionell musikalisch begleitete.

 

„Eine Stadt macht Musik – Weihnachten in Schwerte“, unter dieses Motto hatte der Verein „Schwerte hilft“ den Samstagvormittag in der St. Viktorkirche gestellt. „Ich hatte gedacht, dass es ein bisschen mehr Leute geworden wären“, gestand die Vereinsvorsitzende Ute Giedinghagen, „aber enttäuscht bin ich auf keinen Fall“. Sie und ihre Mitstreiter hatten sogar noch eine überraschung für die Sängerinnen und Sänger parat: Gutscheine nämlich. Damit konnte man bei einigen Markthändlern und anliegenden Geschäften während einer „Happy hour“ eine Kleinigkeit bekommen.

 

Überraschend schnell waren die Lieder ins mobile Tonstudio von Andreas Burghardt eingespielt. Gerade einmal zwei Versuche wurden für „Oh du fröhliche“ benötigt, da gingen die Daumen des Toningenieurs schon nach oben, begleitet von einem sehr zufriedenen „Bravo!“. Die Akustik hatte den Chor, in dem auch der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul Platz genommen hatte, prächtig unterstützt und Ute Giedinghagen recht gegeben, als sie in ihrer Begrüßung davon sprach, dass „diese Kirche einen besonders guten Klang hat“. Ihr Dank ging „für sein außerordentliches Engagement“ auch an den Dirigenten Uwe Schiemann.

 

In einer Auflage von 1500 Stück kommt die Weihnachts-CD nun am nächsten Wochenende auf den Markt. Darauf verewigt sind viele Chöre, auch die, die zum ersten Mal dabei waren. Wie zum Beispiel die Mitarbeiter des Gartencenters Augsburg,  des Hammer-Fachmarktes, der Firma Reuper oder von Rewe Hannig. 1200 Exemplare wurden im vergangenen Jahr verkauft. „Die Restposten wollen wir beim aktuellen Verkauf in diesem Jahr mit anbieten“, verriet Ute Giedinghagen. Aus dem Erlös sollen wieder Projekte von „Schwerte hilft“ unterstützt werden. Konkret ist noch nichts, aber Ute Giedinghagen kann sich vorstellen, noch laufende Projekte in Tansania oder Indien weiter zu unterstützen. „Argentinien wäre vielleicht auch mal was“, so Giedinghagen, „wir suchen aber auch weitere Projekt und wollen überall auf der Welt Menschen helfen, die unverschuldet in Not gekommen sind“. Ihre Intention? „Vielleicht ist das mein soziale Ader“, so die Vorsitzende. „Wenn man die Zeit hat und ein Echo findet, ist es sehr schön, wenn man helfen kann.

 

Schwerte, 20.11.2010, Ingo Rous